Updates Magazin
#1
Im Versuch, mich von meiner "Ich habe keine Lust"-Phase zu befreien, habe ich zumindest mal ein paar neue Artikel für das Magazin geschrieben. (Ich fürchte, danach wird mich die Phase aber wieder einholen ...)

DIE IDEE
Die Grundlage für jeden Roman ist eine Idee. Klingt logisch, scheint aber mitunter das größte Problem zu sein. Manchmal besteht die Idee nur aus der Idee, einen Roman zu schreiben. Andere legen sich von Anfang an auf ein bestimmtes Genre fest und suchen innerhalb dessen nach einer Idee. Manchmal ist die Idee nicht stark genug, und trotzdem wird sie bis zum bitteren Ende durchgezogen, anstatt sie zur Seite zu legen oder den Versuch zu unternehmen, sie auszubauen, umzuschreiben oder sie mit einer anderen zu verbinden.
Weiterlesen: http://www.youndercover.de/idee.php

_______

DIE HANDLUNGSSTRÄNGE
Wenn Sie eine Geschichte mit mehr als einem Handlungsstrang schreiben wollen, sollten Sie alle diese Handlungsstränge separat planen, also für jeden davon einen eigenen roten Faden anlegen, und diese Fäden dann später im Hauptfaden zusammensetzen und dort miteinander "verstricken".

Was ist damit gemeint? Angenommen, Sie schreiben einen Agententhriller mit Liebesgeschichte, dann sind der Thriller und die Liebesgeschichte schon mal zwei Handlungsstränge. Beide lassen sich in weitere Stränge unterteilen, z. B. die Handlung um den Mörder, das Privatleben des Agenten und die Beziehung des Agenten zu seinen Vorgesetzten und Kollegen. Die Liebesgeschichte könnte sich in die Beziehung zwischen dem Agenten und der Frau, der Frau und deren besten Freundin und vielleicht noch einen weiteren Strang unterteilen, weil z. B. die beste Freundin in den Fall verstrickt ist.
Weiterlesen: http://www.youndercover.de/handlung.php

_________

DER "DIALOG-TRICK"
Beim "Dialog-Trick" nehmen Sie den gesamten Text (in einer gesonderten Datei) und schneiden den Dialog aus bzw. löschen Sie alles bis auf die wörtliche Rede, sodass Sie nur den Namen des Sprechers und das, was er sagt, vor sich haben.
z. B.:
A: "Hallo B. Ich rufe nur kurz an, um zu sagen, dass es später wird."
B: "Du kommst schon wieder zu spät?!"
Weiterlesen: http://www.youndercover.de/dialog.php

___________

BILDHAFTE SPRACHE
Grundsätzlich gilt: Je "bildhafter" eine Handlung ist, also je mehr sich der Leser eine Geschichte "bildlich" vorstellen kann, desto besser.

Ein häufiger Fehler besteht darin, "bildhafte Sprache" allein mit Adjektiven erreichen zu wollen. Da haben Sie dann Sätze wie: "Die Nacht war finster, kalt und dunkel." Oder: "Sie war eine schöne, intelligente, herzensgute Frau." Abgesehen davon, dass "finster" und "dunkel" letztlich das Gleiche ist, entsteht dadurch kein "Bild". Es war eben dunkel. Ja, und? Genauso wenig können Sie sich ein "Bild" von der Frau machen.
Weiterlesen: http://www.youndercover.de/bildhaft.php

________

ZWEITES TESTLESEN
Ein zweites Testlesen bietet sich an, nachdem Sie die Geschichte mehrfach überarbeitet und alle Möglichkeiten der Vertiefung und Selbstkontrolle (siehe Tipps und Tricks) ausgeschöpft haben und Sie nun finden, dass sie fertig ist.

Suchen Sie sich nun erneut drei Testleser, diesmal am besten Fremde, und bitten Sie sie, die Geschichte zu bewerten - Plot, Stil, Fluss.

Gehen Sie davon aus, dass die Testleser Ihr Werk schrecklich finden. Dann ist die Enttäuschung nicht so groß, falls es tatsächlich so sein sollte, und die Freude, falls es doch gefällt, umso größer. (Einfach ein psychologischer Trick.)
Weiterlesen: http://www.youndercover.de/testlesenzwei.php

_________

KOSTENKALKULATION
Auch wenn Sie nicht vorhaben, reich und berühmt zu werden, sollten Sie sich dennoch überlegen, wie viel Sie für Ihr Buch ausgeben wollen, um nicht am Ende ein gigantisches Minusgeschäft zu machen.

Ein Korrektorat und ggf. ein Lektorat sollten Sie sich unbedingt leisten, damit Ihr Buch halbwegs fehlerfrei und durchdacht das Licht der Welt erblicken kann. Alles, was darüber hinaus geht, sollten Sie sich gut überlegen.
Weiterlesen: http://www.youndercover.de/kalkulation.php
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste